Psychische Gefährdungsanalyse (PGB)

Psychische Gefährdungsanalyse

Arbeitgeber sind verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen.
„Die Verhütung von Unfällen ist nicht eine Frage gesetzlicher Vorschriften, sondern unternehmerischer Verantwortung und zudem ein Gebot wirtschaftlicher Vernunft.“, wusste schon Werner von Siemens im Jahr 1880.

Neu ist jedoch, dass aufgrund einer Änderung von § 5 ArbSchG seit 2014 explizit auch die Ermittlung der psychischen Belastungen bei der Arbeit dazu gehört – und das bereits ab dem ersten (auch geringfügig beschäftigten) Mitarbeiter.
Was der Gesetzgeber genau unter „psychischen Belastungen“ versteht, können Sie hier nachlesen oder in den unten verlinkten humorvollen Filmbeiträgen erfahren.

Wie wir das ganze mit Ihnen umsetzen, lesen und hören Sie hier:

Ihre Vorteile, wenn Sie uns beauftragen, sind:

  • Wir besitzen die fertigen Tools, das notwendige Know-How sowie die Erfahrung, um die Gefährdungsbeurteilung schnell, effizient und vor allem gesetzeskonform durchzuführen – Sie sparen sich die Auswahl eines geeigneten Verfahrens
  • Die Dokumentation der Analyse sowie die Ableitung von Maßnahmen sind in unseren  Festpreiskonditionen bereits berücksichtigt
  • Sie reduzieren Bußgelder sowie mögliche Haftungsansprüche seitens der Krankenkassen, Berufsgenossenschaften bzw. Rentenversicherungsträger im Fall der psychischen Erkrankung eines Ihrer Arbeitnehmer
  • Sie erhalten ein Zertifikat, mit dem Sie nach außen hin signalisieren können, dass Ihnen die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter wichtig ist – im Wettbewerb um Fachkräfte ein echter Vorteil!

Eine Zusammenfassung können Sie auch hier nachlesen und -hören:

Besonders kleine Unternehmen profitieren daher von den praktikablen Lösungen der Balance-Helpcenter, denn wir verzichten auf Mitarbeiterbefragungen im großen Stil – sondern gehen nur dort ins Detail, wo Handlungsbedarf geboten ist.
So können wir eine kostengünstige und zeitnahe Umsetzung gewährleisten. Kostengünstig, damit Sie lieber in Maßnahmen investieren können als in langwierige Erhebungen, und zeitnah, damit eventuelle Betroffene nicht länger leiden als nötig.

Nährere Informationen finden Sie hier:

Kontaktieren Sie uns jetzt, um ein für Ihr Unternehmen maßgeschneidertes Angebot zu erhalten.

* Warum eine Psychische Gefährdungsbeurteilung so wichtig ist, erfahren Sie in diesem und diesem schönen (humorvollen) Beitrag der Deutschen Gesetzlichen Unfall-Versicherungen (DGUV).